Unser Bestattungsinstitut

Bestattungskultur und Trauerbekleidung

steht bei der Familie Ecker als Mittelpunkt ihrer Arbeit. als Leitspruch ihres Tuns ist

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" auch über das Leben hinaus.

Seit bald siebzig Jahren hilft das engagierte Familienunternehmen trauernden Menschen, ihre Verstorbenen würdevoll zu bestatten. 1933 eröffnete Eugen Sattler mit seiner Frau Anna, in der Hofenfelsstraße 253 eine Schreinerei mit Bestattungen. 1953 setzte der Schwiegersohn Willi Ecker Senior mit seiner Ehefrau Ottilie diese Tradition fort. 1958 spezialisierten Sie sich als erstes Zweibrücker Bestattungsinstitut und kauften den ersten Spezialbestattungswagen. 1960 legten sie vor dem Prüfungsausschuß des Deutschen Bestatter Verbandes ihre Fachprüfung als fachgeprüfter Bestatter erfolgreich ab. Heute führt dieses traditionelle Bestattungsinstitut Gudrun und Willi Ecker. Beide haben vor der Handwerkskammer Düsseldorf die Handwerksfachprüfung Bestatter abgelegt. So kann auch in der heutigen Zeit als erstes Institut der Pfalz die hygienische Totenversorgung vorgenommen werden. Auf Wunsch bieten wir auch Einbalsamierungen. Willi Ecker hat im Jahr 2000 seine Ausbildung als Thanopraktiker abgeschlossen. Seine Ausbildung fürte nach Irland, bei einem der besten Einbalsamer erlernte er sein praktisches Wissen. In unserem Bestattungsinstitut ist die offene Aufbahrung ein wichtiger Bestandteil unserer Trauerarbeit. In unseren Aufbahrungsräumen versuchen wir für die trauernden einen Hauch der Würde des Verstorbenen mit auf den Weg zu geben, damit der letzte Weg in liebevoller Erinnerung bleibt.

Denn das ist das wichtigste für uns, dass die Trauer erarbeitet und durchlebt wird.

Bestattungen "Pietät"
Sattler + Ecker e.K.

Hofenfelsstraße 253
66482 Zweibrücken

Telefon: 06332 / 800 850
Fax: 06332 / 800 85 299
Email: info@sattler-ecker.de

Werbeaktion des
Bund Deutscher Bestatter e.V.

Spot ansehen

Spot ansehen