Thantopraxiezentrum

Die Aufgaben der Thantopraxie lassen sich in folgenden vier Punkten zusammenfassen:

1. Die Desinfektion des Körpers
wobei die Vermehrung von gefährlichen Mikroorganismen unterbunden wird.An erster Stelle steht die Desinfektion des Körpers. Mit der thanatopraktischen Versorgung wird sichergestellt, dass schädliche Mikroorganismen im Körper und auf der Körperoberfläche abgetötet werden. Somit wird eine Gesundheitsgefährdung der Angehörigen und aller anderen Personen, welche Umgang mir dem /der Verstorbenen haben, weitestgehend ausgeschlossen.

2. Die Wiederherstellung des optisch ästhetischen Erscheinungsbildes
des/der Verstorbenen wird durch die thanatopraktische Versorgung sichergestellt. Es spielt dabei für den/die ausgebildete/n Thantopraktiker/in keine Rolle, ob der/die Verstorbene bereits Verfärbungen (wie z.B. nach einem akuten Herzversagen) oder Verletzungen mit offenen Wunden (z.B. nach einem Unfall) aufweist. Zu diesem Aufgabenbereich zählen auch die Kosmetik und die Rekonstruktionen an Verstorbenen nach Gewalteinwirkung auf den Körper.

3. Die Verzögerung der Autolyse
(Verwesung) mit dem Zweck der würdevollen Abschiednahme am geöffneten Sarg. Die zeitweilige Verzögerung der Autolyse unter Beibehaltung des optimalen, natürlichen Erscheinungsbildes des/der Verstorbenen wird ebenfalls durch die thantopraktische Versorgung garantiert. Dadurch besteht für die Hinterbliebenen und Freunde die Möglichkeit auch über längere Zeit hinweg - am geöffneten Sarg ohne unangenehme Nebenerscheinungen Abschied zu nehmen.

4. Die Konservierung von Verstorbenen zum grenzüberschreitenden Transport
gehört ebenfalls zum Aufgabenbereich der Thantopraxie. Der/die Thanatopraktiker/in ist in der Lage, die Einbalsamierung nach den geltenden Bestimmungen auszuführen und eine mehrsprachige, internationale Einbalsamierungsbescheinigung auszustellen. Auch hierbei wird - im Gegensatz zu den Einbalsamierungen vieler pathologischer Institute - darauf geachtet, dass den Angehörigen am Bestimmungsort noch ein würdevoller Abschied am geöffneten Sarg ermöglicht werden kann.

Werbeaktion des
Bund Deutscher Bestatter e.V.

Spot ansehen

Spot ansehen